Kunst Für Die Ökologie

Kunst Für Die Ökologie
Kunst Für Die Ökologie

Video: Kunst Für Die Ökologie

Video: Kunst Für Die Ökologie
Video: Kunst & Ökologie – Ausstellungen mit dem Fokus Nachhaltigkeit, Klimawandel, Recycling, Urbanistik 2023, März
Anonim

Eines der ältesten dänischen Büros ist nicht nur für seine Aufmerksamkeit für Umweltfragen und nachhaltige Entwicklung bekannt, sondern auch für seine unerwartete künstlerische Herangehensweise an die Gestaltung technischer Strukturen (z. B. eine SF6-Tankstelle). Das KWK-Gebäude befindet sich am Fuße der Greenwich-Halbinsel und sollte den Wärme- und Strombedarf des gesamten rekonstruierten Gebiets decken. So mussten die Architekten die fast 50 Meter langen Rohre des Kesselhauses in ein "Tor" verwandeln, sogar ein Symbol für moderne städtische Bildung.

Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen

Die Backsteinbasis des Gebäudes erinnert an das angrenzende historische Gebäude und enthält Nebeneinrichtungen. Das längliche Hauptvolumen der Station hat eine regelmäßige rechteckige Form, die durch die Veredelung von silberfarbenen Paneelen hervorgehoben wird. Die gesamte Gebäudefläche beträgt 3000 m2. Der flexible Innenraum bietet Platz für modernste Geräte: Die KWK-Anlage kann die Kohlendioxidemissionen um mehr als 20.000 Tonnen pro Jahr senken (dies ist der größte Neubau einer solchen Anlage in Europa). Darüber hinaus kann bei der Entwicklung eines groß angelegten Wiederaufbauprojekts dessen Kapazität leicht erhöht werden: Hierfür wird alles Notwendige bereitgestellt.

ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen

Ein Teil der Ausrüstung wird auf dem Dach platziert und mit Hilfe der Seiten unsichtbar gemacht, während die Gesamthöhe der Turbinenhalle auch die Abmessungen des benachbarten Backsteingebäudes berücksichtigt. Je aktiver die dünne Hochhausstruktur, die die Rohre verbirgt, aus dieser allgemeinen Linie herausgeschlagen wird. Der britische Künstler Konrad Shawcross, berühmt für seine kinetische Arbeit, entwickelte eine komplizierte Form, die aus Hunderten dreieckiger Platten zusammengesetzt war. Konstante Brüche im Origami-Stil verleihen dem Volumen Skulptur, und perforiertes Metall erzeugt ein vibrierendes Moiré-Muster. Shawcross 'Arbeit, die er The Optic Cloak nennt, nutzt das Hauptgebäude als Brüstung und ist von fast allen wichtigen Punkten aus sichtbar, insbesondere abends, wenn speziell installierte Innenbeleuchtung die Netzoberfläche durchbricht.

ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen

Aber die Architekten fanden nicht genug künstlerischen Wert und fügten eine pädagogische Funktion hinzu. Auf der Südseite grenzt ein Besucherzentrum mit einem kleinen Bürobereich im Erdgeschoss und einem Tourenschalter im zweiten Stock an das Volumen des Computerraums. Infolgedessen wird ein ausschließlich zweckgebundenes Gebäude nicht nur zu einem Wahrzeichen der Region, sondern auch zu einem attraktiven Bildungszentrum, das alle in die Technologien für grüne Energie einführt.

ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
ТЭЦ на полуострове Гринвич © Mark Hadden
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © C. F. Møller Architects
ТЭЦ на полуострове Гринвич © C. F. Møller Architects
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © C. F. Møller Architects
ТЭЦ на полуострове Гринвич © C. F. Møller Architects
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © C. F. Møller Architects
ТЭЦ на полуострове Гринвич © C. F. Møller Architects
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © C. F. Møller Architects
ТЭЦ на полуострове Гринвич © C. F. Møller Architects
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © C. F. Møller Architects
ТЭЦ на полуострове Гринвич © C. F. Møller Architects
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © C. F. Møller Architects
ТЭЦ на полуострове Гринвич © C. F. Møller Architects
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © C. F. Møller Architects
ТЭЦ на полуострове Гринвич © C. F. Møller Architects
Zoomen
Zoomen
ТЭЦ на полуострове Гринвич © C. F. Møller Architects
ТЭЦ на полуострове Гринвич © C. F. Møller Architects
Zoomen
Zoomen

Beliebt nach Thema